Tag der offenen Tür und Gemeindefest mit Gottesdienst im Grünen

„Gut beschirmt“ war das Motto des diesjährigen Gemeindefestes der Kirchengemeinde Gellmersbach. Am Sonntag, den 15.7.2018 um 10:30 Uhr empfing Pfarrerin Günther zusammen mit den Kirchengemeinderäten und vielen ehrenamtlichen Helfern die Gemeinde zum Gottesdienst im Grünen. Viele alte aber auch neue Gesichter fanden bei strahlendem Sonnenschein den Weg in den Pfarrgarten.

Pfarrerin Günther führte die Gemeinde bei ihrer Predigt über Psalm 91 „Unter dem Schirm des Höchsten“ durch das Motto. Ob ein Eisschirmchen, ein Fundbüroschirm, das Sparmodell (Gestänge ohne Stoff) oder das Modell „Sturmerprobt“, für jeden dieser Schirme wurde der passende Vergleich zum Predigttext gezogen. Der Kirchenchor Gellmersbach / Eberstadt, Charlotte Messer und Sarah Schmid an der Geige, Thomas Schneider an der Gitarre, sowie Susanne Weingart-Fink am E-Piano rundeten den musikalischen Teil ab.

Alle, die einen Schirm mitgebracht hatten, wurden zu einem Gruppenbild neben das Pfarrhaus gebeten. Nachdem die Schirme geöffnet waren, hielt Annalena Barthau den besonderen Augenblick vom 2. Stock aus mit der Kamera fest.

Danach gab es bei Kaminbraten und Maultaschen mit Kartoffelsalat, sowie anschließendem Kaffee und Kuchen, oder bei frisch zubereiteten Crepes des Jugendkreises Gelegenheit, sich untereinander in der entspannten Atmosphäre des Pfarrgartens auszutauschen.

Jung und Alt konnten an der „Zehntelesmühle“ der Buben- und Mädchenjungschar ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen oder sich beim Buchstabenrätsel zum diesjährigen Motto versuchen.

Ein besonderes Schmankerl waren die Tagebücher von Christian Hohly und Christian Gottlieb Supp. Von Adalbert Freudenberger und Susanne Weingart-Fink wurden die 200 Jahre alten Aufzeichnungen aus dem Sütterlin übertragen und konnten, als Büchlein gebunden, erworben werden.

Ein weiteres Highlight war die Besichtigung des neu renovierten Pfarrhauses. Pfarrerin Günther führte die interessierten Gemeindemitglieder durch die neu renovierten Räume und stellte sich den Fragen. Bei der Renovierung wurde die komplette Hauselektrik erneuert, die alten Fenster und Rolladen nach energetischen Gesichtspunkten ausgetauscht, der Fußboden neu verlegt, die Wände frisch verputzt, tapeziert und gestrichen, der Außenputz erneuert, die Holzteile im Außenbereich renoviert und gestrichen und alle Dachrinnen erneuert.

Des Weiteren bot sich die Gelegenheit, für interessierte Besucher, sich anhand der ausliegenden Kirchenbüchern auf Ahnenforschung zu begeben.

Wer sich wunderte, wieso er an einem strahlenden Sommertag einen Regenschirm mitbringen sollte, der wusste am Nachmittag warum. Trotz einsetzendem Regen konnte so jeder unter einem Schirm Schutz suchen und den Nachhauseweg antreten.

Herzlichen Dank allen Helferinnen und Helfern, aber auch den vielen Besucherinnen und Besuchern für das gelungene Gemeindefest.

 

Martin Acker

JSN Venture template designed by JoomlaShine.com